LASERTHERAPIE

Ein Wiedergutmachungsprinzip

Auch in der TCM schätzt man die Wirkung der Lasertherapie und schlägt damit gekonnt eine Brücke zwischen moderner Wissenschaft und traditionellem Denken.

 

Ich verwende den medizinischen Laser um Akupunkturpunkte zu stimulieren. Das hat mehrere Vorteile: Die Stimulation ist schonend und schmerzfrei. Die Haut wird nicht durchstochen und mögliche Nebenwirkungen, wie Hämatome und Blutungen, die manchmal nach einer Nadelakupunktur auftreten, entstehen erst gar nicht.

Die Wirkung

Die Energie, die durch den Laserstrahl entsteht, wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, wundheilungsfördernd und abschwellend. Durch diese schonende Methode kann man das verletzte Gewebe genau dort stimulieren, wo man es braucht. Der Zellstoffwechsel und die Durchblutung dabei werden angeregt.

Hier hilft der Laser

Nach einem Unfall oder in der Traumatologie unterstützt und beschleunigt der medizinische Laser den Heilungsprozess von Knochen, Sehnen und Gelenken. Tennisellenbogen, schmerzhafte Schulter, Sehenscheiden- und Schleimbeutelentzündungen, Arthrose, Arthritis sowie Fersensporn können damit gut behandelt werden.

Auch zur Entstörung von Narben, die oftmals den Energiefluss stoppen, setzte ich den Laser ein. Die Haut im Narbenbereich wird dadurch elastischer, sensibler und optisch korrigiert.

Lasertherapie
Ein Wiedergutmachungsprinzip

Auch in der TCM schätzt man die Wirkung der Lasertherapie und schlägt damit gekonnt eine Brücke zwischen moderner Wissenschaft und traditionellem Denken.

Ich verwende den medizinischen Laser um Akupunkturpunkte zu stimulieren. Das hat mehrere Vorteile: Die Stimulation ist schonend und schmerzfrei. Die Haut wird nicht durchstochen und mögliche Nebenwirkungen, wie Hämatome und Blutungen, die manchmal nach einer Nadelakupunktur auftreten, entstehen erst gar nicht.

Die Wirkung

Die Energie, die durch den Laserstrahl entsteht, wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, wundheilungsfördernd und abschwellend. Durch diese schonende Methode kann man das verletzte Gewebe genau dort stimulieren, wo man es braucht. Der Zellstoffwechsel und die Durchblutung dabei werden angeregt.

Hier hilft der Laser

Nach einem Unfall oder in der Traumatologie unterstützt und beschleunigt der medizinische Laser den Heilungsprozess von Knochen, Sehnen und Gelenken. Tennisellenbogen, schmerzhafte Schulter, Sehenscheiden- und Schleimbeutelentzündungen, Arthrose, Arthritis sowie Fersensporn können damit gut behandelt werden.

Auch zur Entstörung von Narben, die oftmals den Energiefluss stoppen, setzte ich den Laser ein. Die Haut im Narbenbereich wird dadurch elastischer, sensibler und optisch korrigiert.